论德国多元文化的社会和德国政府的移民政策_德语论文.doc

  • 需要金币1000 个金币
  • 资料包括:完整论文
  • 转换比率:金钱 X 10=金币数量, 例100元=1000金币
  • 论文格式:Word格式(*.doc)
  • 更新时间:2016-01-03
  • 论文字数:4976
  • 折扣与优惠:团购最低可5折优惠 - 了解详情
  • 文档路径论文助手网 > 外语论文 > 德语论文 >

提示:本站支持手机(IOS,Android)下载论文,如果手机下载不知道存哪或打不开,可以用电脑下载,不会重复扣费

Einleitung:Es ist davon auszugehen, daß die Bundesrepublik Deutschland seit vielen Jahren ein Einwanderungsland ist. Wenn man sich in der Geschichte Deutschlands wie auch der anderer großer europäischer Nationen umsieht, dann ist festzustellen, daß es immer Einwanderungswellen gab.Fast 20 Prozent der heute in Deutschland lebenden Menschen habe einen Migrationshintergrund. Und der Anteil wächst, denn diese Migranten bekommen ein Drittel aller in Deutschland geborenen Kinder.

Warum hat es Einwanderung in die Bundesrepublik gegeben? Diese Frage wird nicht oft gestellt, obwohl sie sich eigentlich aufdrängt. Denn ganz selbstverständlich ist es nicht, dass Deutschland eine „multikulturelle“Gesellschaft geworden ist.Diese ausführliche Abhandlung will die deutsche Migration und die Einwanderungspolitik der Regierung sowie die Auswirkungen derEinwanderung darstellen. Welche Einflüsse haben sie auf die europäische Integration gemacht?

 

Zusammenfassend ist zu erkennen, dass Migration und Integration in Deutschland eine lange Geschichte haben. In ihrem Kern sind die Gründe dafür seit Jahrhunderten die Selben: der Wunsch nach einem besseren Leben für sich selbst und die Nachkommen, die Furcht vor politischer, ethnischer oder religiös motivierter Verfolgung oder die gewaltsame Vertreibung. Die Integration von Zuwanderern ist eine zentrale Aufgabe von Staat und Gesellschaft. Ihr Erfolg hängt damit von uns allen ab. Durch das Zuwanderungsgesetz hat der Staat die gesetzlichen Rahmenbedingungen für unterschiedlichste Integrationsangebote von öffentlichen und privaten Trägern geschaffen.

Migration ist keine Bedrohung, sondern Bereicherung. Immer mehr Menschen auf der ganzen Welt verlassen ihre Heimat, um ihren Lebensmittelpunkt an einen anderen Ort zu verlegen. Mehr als 150 Millionen Menschen weltweit leben als Migranten in einem Staat, der nicht ihre ursprüngliche Heimat ist. Dies entspricht etwa der doppelten Bevölkerungszahl der Bundesrepublik. Internationale Migration geht aus von Menschen, die ihre Familien zusammenbringen möchten, von hoch ebenso wie niedrig qualifizierten Arbeitsmigranten sowie von Asylbewerbern und anderen Flüchtlingen. Einige wollen nur für kurze Zeit an einem fremden Ort bleiben, andere für mehrere Jahre oder gar den Rest ihres Lebens. Staaten haben immer wieder versucht, Migration durch Gesetze zu steuern. Diese Abhandlung beschäftigt sich umfassend mit den kontrovers diskutierten Themen Zuwanderung und Integration in Deutschland, es zeigt, wie das Zuwanderungs- und Asylrecht auf europäischer Ebene geregelt wird und bietet Daten, Fakten und Einschätzungen zu den globalen Trends im Migrationsgeschehen.

...
资料下载地址:

支付并下载